Pastor Axel Rothermundt

Bitte bleibt!

Es war kurz vor dem Brexit. Da kam der Spiegel mit einer Titelseite heraus, auf der nur zwei Worte standen: „Bitte bleibt!“

Inzwischen ist der Brexit längst entschieden. Und doch denken manche Briten heute, ob das wirklich so eine gute Idee war. „Warum machen die das?“, habe ich mich damals gefragt. Warum meinen sie, es geht besser ohne EU? Manchmal denke ich an den Brexit, wenn ich die Austrittsmeldungen aus unserer Kirche in der Hand halte. Wenn ich die Namen lese, tut es mir immer weh. Den habe ich konfirmiert und die hatte ich in der Schule im Religionsunterricht. „Warum machen die das?“, frage ich mich. Warum meinen sie, es geht besser ohne Kirche? Natürlich, sie bleiben getauft, auch wenn sie aus der Kirche austreten. Genau wie die Briten Europäer bleiben, auch wenn sie aus der EU austreten. Und trotzdem: Hey, wir brauchen euch Briten in der EU. Wir brauchen euch Ausgetretene in der Kirche. Irgendwie kündigt man mit dem Austritt die Solidarität, finde ich. Und ich denke an die Geschichte von der Hochzeit in einem kleinen Dorf. Alle waren eingeladen. Am Eingang des Festsaals hatten die Gastgeber ein leeres Weinfass aufgestellt. Jeder Gast war gebeten, einen Krug Wein mitzubringen und am Eingang in das Fass zu gießen. Wie groß aber war die Enttäuschung, als der Wein ausgeschenkt wurde. Denn die meisten hatten statt Wein einen Krug Wasser in das Fass gegossen. „Was macht das schon, wenn mein Beitrag fehlt?“ So haben sie wohl gedacht. Als ob es auf sie nicht ankommt. Dabei wird doch jeder gebraucht. Darum Ihr Kirchenleute, „Bitte bleibt!“

Pastor Axel Rothermundt in der Kolumne der Kirchen im Stader und Buxtehuder Tageblatt