7. Orgelentdeckertage in St. Petri Buxtehude zu Gast

Über 3.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden dabei sein, wenn vom 1. bis 14. Oktober in ganz Niedersachsen wieder die Kirchentüren aufgehen für die Orgelentdeckertage. Auch der Kirchenkreis Buxtehude ist dabei. 12 Schulklassen aus Buxtehude und Neukloster sowie Gruppen aus Kindertagesstätten und Kindergottesdiensten werden in unterschiedlichen Formaten die Orgel entdecken oder aus einem Orgelbausatz mit 127 Einzelteilen eine funktionstüchtige Orgel bauen.

„Ich bin begeistert über das große Interesse an den Orgelentdeckertagen in St. Petri Buxtehude und freue mich sehr darauf, mit den Kindern und Jugendlichen die Welt der Orgel zu entdecken“ sagt Kreiskantorin Sybille Groß.

Neben den Veranstaltungen für die Schulen gibt es aber auch öffentliche Formate, zu denen herzliche eingeladen wird:

am 2. Oktober um 17 Uhr gastiert der französische Orgelvirtuose Erwan le Prado an der historischen Furtwängler Orgel. Bereits vor einigen Jahren hat er das Publikum in St. Petri begeistert. Diesmal kann man sein Spiel auf der historischen Furtwängler Orgel auch auf einer Leinwand im Altarraum verfolgen. 

Am 8. Oktober findet um 11 Uhr die „Musik zur Marktzeit“ statt, die ganz im Zeichen der Orgelentdeckertage steht. Anschließend bietet Kreiskantorin Sybille Groß öffentliche Orgelführungen an. Um 11.45 und 12.45 Uhr finden die jeweils 45 Min dauernden Orgelführungen auf der Orgelempore der historischen Furtwängler Orgel statt. Hierzu sind auch Familien mit Kindern herzlich eingeladen – es gibt eine Menge aus der Nähe zu entdecken! Für die Orgelführung ist wegen des begrenzten Platzangebots eine Anmeldung erforderlich an sybille.grossevlka.de, Telefon: 04162/2545795.

 

Bereits zum siebten Mal bieten VISION KIRCHENMUSIK, der Fachbereich für Musikvermittlung in der Landeskirche, die Orgelakademie Stade und die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker vor Ort ein abwechslungsreiches Programm mit Orgelführungen, Orgelbau-Workshops, Konzerten und weiteren Formaten an. In diesem Jahr beteiligen sich rund 50 Kirchengemeinden und über 40 Schulen und Kitas in 43 Orten. Ziel ist es, dass Interessierte die Orgel mit ihren enormen Ausmaßen, ihrer komplexen Bauweise und den vielfältigen Klangfarben neu oder näher kennenlernen.

 

„Die Orgelentdeckertage sind mittlerweile zu einer festen Größe vor den Herbstferien geworden. Insbesondere freuen wir uns über das große Interesse von Schulen und Kindertagesstätten. In den vergangenen Jahren ist hier ein enges Netzwerk zwischen Kirchenmusik und Bildungslandschaft entstanden, das stetig weiterwächst. Viele Einrichtungen sind schon seit Jahren dabei und melden sich nach den Veranstaltungen direkt fürs neue Jahr an“, so Projektleiterin Silke Lindenschmidt.

 

Seit dem Start 2016 haben bereits über 14.500 Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene an den Orgelentdeckertagen teilgenommen. Das Programm hat sich in den Jahren vielfältig erweitert – beispielsweise mit Orgel- und Pfeifenbau-Workshops, Werkstattbesichtigungen bei Orgelbauern oder dem Format „Offene Orgelbank“, bei dem Jugendliche und Erwachsene mit Vorkenntnissen am Tasteninstrument eingeladen sind, das besondere Instrument über das eigene Musizieren kennenzulernen. Das komplette Programm ist auf www.orgelentdecker.de zu finden.

 

"Auch wenn wir jetzt bei allen Veranstaltungen weiterhin sehr auf Hygienekonzepte bauen, ist doch wieder etwas mehr möglich als im vergangenen Jahr. Die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker bieten landesweit wieder eine Fülle an besonderen Musikerlebnissen, um kleine und große Menschen für das Instrument Orgel zu begeistern. Eine gute Gelegenheit, das UNESCO-Kulturerbe Orgelbau und Orgelmusik auf spielerische Weise zu entdecken“, sagt Silke Lindenschmidt.


Weitere Informationen
Informationen zu den Veranstaltungsorten und Zeiten gibt es auf der Internetseitewww.orgelentdecker.de.

 

Ansprechpartner*innen
Pressestelle der Landeskirche
Tel.: 0511 / 1241-399
E-Mail: pressestelleevlka.de

 

VISION KIRCHENMUSIK
Silke Lindenschmidt,
Leitung VISION KIRCHENMUSIK
E-Mail: lindenschmidtvisionkirchenmusik.de