Nachtkonzert bei Kerzenschein am 15. Juni

Ein Konzert in besonderer Atmosphäre erwartet das Publikum am 15. Juni um 21.30 Uhr in der St. Petri Kirche Buxtehude. Der Kammerchor des Kirchenkreises Buxtehude singt in der abendlichen und vom Schein der Kerzen erhellten St. Petri Kirche in Buxtehude. Es erklingen die “Fest- und Gedenksprüche” von Johannes Brahms, prächtige Chorwerke, die der Komponist in Anlehnung an die venezianische Doppel- und Mehrchörigkeit schrieb. 

Neben diesem Werk steht Chor- und Orgelmusik u.a. von skandinavischen Komponisten. Der 1978 geborene norwegische Komponist Ola Gjeilo gehört zu der neuen Generation von Musikern und Komponisten, deren Werke zwischen Klassik, Jazz, Filmmusik und Kammermusik anzusiedeln sind. Noch vor einigen Jahren als „aufgehender Stern am Klassikhimmel“ tituliert, ist Ola Gjeilo heute z.B. aus den Programmen der Kultursender kaum wegzudenken. Mit der Eingängigkeit seiner Kompositionen, tiefer Spiritualität und einem  unverwechselbarer Stil hat er weltweit zu einem wachsenden Interesse an Chormusik beigetragen. 

Seine atmosphärischen Vertonungen „Ubi caritas“ und „Pulchra es“ entführen in eine ganz andere Klangwelt, die besonders mit dem Raum der durch Kerzen erleuchteten St. Petri Kirche korrespondieren wird. 

Kompostionen von Trond Kverno und Knut Nystedt  gehören ebenfalls zu diesem Konzert bei Kerzenschein.

Im Anschluss kann dieser musikalische Sommerabend noch bei einem Glas Wein oder Wasser nachklingen.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um Spenden gebeten.