Sonderkonzert des Ensembles “Capella de la Torre”

in der St. Petri Kirche Buxtehude, Sonntag, 9. September, 19 Uhr.

Una serata Venexiana – Ein musikalischer Wettstreit

In der Kulturgeschichte Europas spielt Musik aus Venedig seit dem 16. Jahrhundert eine herausragende Rolle: Von der Lagunenstadt gingen u.a. mit der Venezianischen Mehrchörigkeit entscheidende Impulse für Innovationen in der Vokal- und Instrumentalmusik aus.

Die Capella de la Torre mit ihrer charismatischen Leiterin Katharina Bäuml erzählt in diesem Konzert von einem ungewöhnlichen Wettstreit. Nicht zwischen Personen und wer besser spielen oder singen mag, sondern zwischen Instrumenten: der Violine und ihrer damals „neuen“ Musik und die „alten“ Instrumente wie Schalmei, Pommer und Dulzian.

Erzählt wird die Geschichte einer besonderen Begegnung, die beide musikalischen Welten zunächst gegenüber stellt und dann als Summe ihrer vielen Gemeinsamkeiten vereint. So begeben sich die Bläser in einen musikalischen Wettstreit mit der Geigerin, beide Seiten führen sich alle Raffinessen und Möglichkeiten ihrer Instrumente vor und spielen sie gegen einander aus – Virtuosität und Ideenreichtum kennen dabei fast keine Grenzen. Am Ende gibt es dann doch gemeinsame Musik, und einen neuen Gewinner: das Publikum!.

Und wer die Capella de la Torre bereits „Live“ erlebt hat weiß, wie lebendig und mitreißend erzählt wird – das gilt sowohl für die Moderationen durch Katharina Bäuml als auch für das gemeinsame Musizieren dieses außergewöhnlichen Ensembles. Die Capella gehört zu den weltweit führenden Ensembles für Bläsermusik der frühen Neuzeit und wurde 2016 und 2017 mit einem ECHO-Klassik ausgezeichnet.

Der Vorverkauf hat begonnen. Karten zu € 15,- (erm. € 12,-) sind im Musik Markt Buxtehude zu haben (dort keine telefonische Vorbestellung).

Das Kartentelefon ist bis 4.9., di, do+fr 10-12 Uhr, di +do auch 18-19 Uhr erreichbar , Tel.: 01578 -9674172,

E-Mail-Bestellung jederzeit, E-Mail an: hapegrossgmx.de

Die Abendkasse öffnet um 18.15 Uhr.

Foto: Capella de la Torre